Ulf Rott

Ulf Rott TGG

Essen und Trinken sind für Kinder und Jugendliche wichtige physiologische Grundlagen, um motiviert, leistungsbereit und leistungsfähig am schulischen Leben und Alltag teilnehmen zu können.
An Ganztagsschulen wie dem TGG – als offene Ganztagsschule – verbringen heute viele Schülerinnen und Schüler bis zu neun Stunden pro Tag in der Schule und nehmen dort mehrere Mahlzeiten ein.
Mit dem Ausbau der Ganztagsschulen hat der Einfluss der Bildungseinrichtungen bundesweit auf die Essgewohnheiten der Kinder und Jugendlichen in den letzten Jahren massiv zugenommen.
Gleichzeitig wird deutlich, dass in den Haushalten vielfach ein Kompetenzverlust beim Thema „gesunde Ernährung“ stattgefunden hat. Erhebungen der letzten Jahre zeigen, dass zahlreiche Kinder täglich ohne ein erstes Frühstück zur Schule kommen und z. T. auch keine ausreichende Verpflegung und Getränke für den Tag mit sich führen. Die Gründe für dieses veränderte Verhalten sind vielfältig. Als Konsequenz daraus entstehen u. a. nachlassende Aufmerksamkeit im Unterricht und/oder eine Zunahme der Aggressionsbereitschaft – so zeigen es Untersuchungen.
Durch die oben geschilderten veränderten Verhaltensweisen liegt die Frage nach einem gesundheitsförderlichen Verpflegungs- und Getränkeangebot in den Schulen und zu Hause auf der Hand.
Mit dem Food-Festival am TGG wollen wir diesen Bedingungen und Bedürfnissen Rechnung tragen und unsere Schülerinnen und Schüler sowie auch ihre Eltern darüber informieren, welche vielfältigen Möglichkeiten der gesunden Ernährung es gibt, auch mit dem Hintergrund der Notwendigkeit der Nachhaltigkeit in der Nahrungsmittelproduktion.
Allen Teilnehmern und Gästen wünsche ich viel Freude und Spaß bei den vielfältigen Angeboten. Allen aktiven Schülerinnen und Schülern mit ihren Lehrkräften und allen Anbietern, Partnern und Unterstützern dieser Veranstaltung danke ich ganz herzlich für ihr Engagement bei unserem gemeinsamen Bemühen, zu zeigen, wie man über Speis und Trank Leib und Seele zusammenhalten und nachhaltig gesund leben kann.

Ulf Rott
OStD, Schulleiter des TGG