Infos für Teilnehmer

Infos für Teilnehmer

Welche Besucher werden erwartet?

Es werden Schüler, deren Eltern, Großeltern und Angehörige erwartet. Außerdem laden wir andere interessierte Schulen ein.
Dieses Festival ist aus schulrechtlichen Gründen nicht öffentlich. Es werden gezielt Einladungen versendet.

Woher kommt die Idee?

Entstanden ist die Idee aus der Zusammenarbeit mit dem Mensa-Team, dessen Leiter sich als Super Ambassador international für die Food Revolution, eine Initiative des britisches Starkochs Jamie Oliver einsetzt, und mit dessen Unterstützung das TGG, welches sich ebenfalls für gesunde und nachhaltige Ernährung einsetzt, seit Jahren die Schüler-/ und Schülerinnen und Lehrkräfte für das Thema Ernährung sensibilisiert.

Was wollen wir mit diesem Festival erreichen?

Mit dieser Veranstaltung wollen wir verschiedene Wege aufzeigen, sich mit der Ernährung auseinander zu setzen und einen Zugang in diese wichtige Materie zu bekommen. Die Besucher sollen durch möglichst viele Sinnesreize einen breiten Eindruck in die Welt der Lebensmittel bekommen.

Wie ist der Tag bereits geplant?

Das Festival startet um 10:00 Uhr und endet gegen 15:30 Uhr enden. In diesem Zeitraum gibt es einen „offenen Markt“. Außerdem wird es Kochpräsentationen auf der Bühne geben, musikalische Darbietungen und sportliche Präsentationen werden zum Besten gegeben.

Wie können wir zum Festival beitragen?

Wir suchen möglichst viele verschiedene Organisationen und Interessierte, die dieses Festival beispielsweise durch einen Mitmachworkshop, Verkostungen, kreativen Präsentationen, Probierstationen zum Thema gesunde und nachhaltige Ernährung unterstützen möchten.
Wir legen aber nicht fest, was die Organisationen beizutragen haben. Bitte machen Sie uns einige Vorschläge, sodass wir auswählen können, um Doppelungen zu vermeiden.

Soll es nur um die Ernährung gehen?

Da Ernährung und Spaß zusammengehören, wird es bei dem Festival auch Bewegung, Spaß und Musik geben. Dieses wird nach jetziger Planung von Schülern umgesetzt.

Was gibt es rechtlich zu beachten?

Es soll ein selbsttragendes und gewinnfreies Festival sein. Produkte, die zum Verkauf angeboten werden, sollen zum Selbstkostenpreis verkauft werden. Die Richtlinien zu Werbung und Sponsoring an Schulen müssen beachtet werden. Das „Food Festival“ soll möglichst werbefrei sein und einem klaren pädagogischen Interesse dienen.